Siegerland-Grundschule | Berlin

Für die 1960 erbaute Siegerland-Grundschule in Berlin-Spandau war durch die Umstellung auf den offenen Ganztagsbetrieb ein Erweiterungsgebäude notwendig. Neben der Mensa konnten dort die Betreuungsbereiche für den Ganztagsbetrieb, Computerräume sowie Aufenthaltsräume für Lehrer*innen und Betreuer*innen organisiert werden. 

Das Programm der Ergänzungsflächen wurde auf zwei Baukörper aufgeteilt, die im Zugangsbereich des Schulgrundstücks die städtebaulichen Raumkanten der Umgebung aufgreifen.

Das Gestaltungskonzept beinhaltet auch die Innenräume mit individuell angefertigtem Mobiliar. Dabei erreicht die reduzierte Materialauswahl eine neutrale Grundgestaltung der Innenräume. Eine für die Schule entwickelte Logik der Farbgebung wird auch zur Orinetierung im Gebäude bzw. auf den Etagen eingesetzt.

  • Projektzeitraum: 2006–2009
  • GF: 1.100 m²
  • NUF: 870 m²
  • LPH [HOAI]: 2-9
  • KGr 300+400: 1.050.000 €
  • Bauherr: Bezirksamt Spandau von Berlin


PDF